Zum Inhalt

Zur Navigation

Fassadenpreis Color-Creativ 2009

Österreichischer Fassadenpreis Color-Creativ in der Kategorie Holz für das unter Denkmalschutz
stehende, ehemalige Direktorwohnhaus in Gisingen.


Bereits zum 12. Mal vergab Akzo Nobel den österreichischen Fassadenpreis Color-Creativ.

österreichischen Fassadenpreis Color-Creativ (pdf)

Beim Galaabend im Museum der Moderne in Salzburg wurden die Preisträger geehrt. Die Auswahl der ausgezeichneten Gebäude traf eine Fachjury bestehend aus dem Bundesinnungsmeister KR Egon Fischer, dem Präsidenten der Malerschule Josef Wieltschnig, sowie Designer, Architekten und Fachjournalisten. Im Besonderen wurden die Kriterien optischer Gesamteindruck und die Kombination aus Farbe, Architektur und Vorgabe des Auftraggebers als ausschlaggebend für die Bewertung herangezogen.

Als Sieger in der Kategorie Holz ging das unter Denkmalschutz stehende, ehemalige Direktorwohnhaus in der Hämmerlestrasse in Gisingen hervor.
Das Objekt wurde generalsaniert und das Dachgeschoß neu ausgebaut, gleichzeitig blieb das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes in vollem Umfang erhalten. An der Gebäudehülle wurden neben einer neuen Dacheindeckung die bestehenden Holzläden saniert, die Fensterbänke erneuert und die gesamte Fassade neu gestrichen. Das gesamte Dachgeschoß wurde unter Berücksichtigung der zukünftigen Nutzung durch das Institut für Sozialdienste (betreutes Wohnen) neu angepasst.

Sämtliche Sanierungs- und Umbauarbeiten erfolgten in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt. Die Malerarbeiten wurden von der Malerei Lamprecht durchgeführt. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.