Zum Inhalt

Zur Navigation

Kolpinghaus - heim+müller architektur in Dornbirn

Jahngasse 20, Dornbirn


Während Solaranlagen bei Neubauten in Vorarlberg schon fast Standard sind, haben sie bei Sanierungen noch eher Seltenheitswert. Deshalb ist das Kolpinghaus in Dornbirn, bei dem 108 m² fassadenintegrierte Kollektoren für die Warmwasserbereitung sorgen, ein echtes Vorzeigeprojekt - österreichweit.

In Zukunft werden Solaranlagen übrigens in verschiedenen Farben zu haben sein: Ein EU-Projekt mit Entwicklungen der Farben Rot, Blau und Silbergrau ist bereits im Laufen.


Auszeichnungen:

Dieses Projekt wurde ausgezeichnet vom Institut für Sozialdienste (IfS) in Kooperation mit den VN anläßlich des 9. Landeswettbewerbs "Menschengerechtes Bauen 2008".

Menschengerechtes Bauen 2008

Presse:

Vorarlberger Nachrichten, 13./14. Dezember 2008:

"Eine verdiente Würdigung" (pdf)

Institut für Sozialdienste, 12. Dezember 2008:

"IfS und VN prämieren vorbildhafte barrierefreie Gebäude"

Erneuerbare Energie:

"Gebäudeintegrierte Solaranlagen: Bauphysik und Architektur" (pdf)

Bauzeit:
2004 - 2006