Zum Inhalt

Zur Navigation

Menschengerechtes Bauen 2008

Institut für Sozialdienste in Kooperation mit der VN



Über 100 öffentliche und private Objekte wurden beim 9. Landeswettbewerb für "Menschengerechtes Bauen" eingereicht, unter den "innovativsten und besten Lösungen" befand sich auch ein Projekt der heim+müller Architektur. In der Kategorie "Kultur- und Freitzeiteinrichtungen" durfte sich das Architekturbüro über diese besondere Auszeichnung für das Kolpinghaus Dornbirn freuen.

Der hohe Stellenwert der Auszeichnung zeigte sich einerseits am großen Besucherandrang, andererseits an der anwesenden Prominenz aus Politik und Wirtschaft. Bei der Preisverleihung, die im Landhaus stattfand, betonte Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber dann auch die Wichtigkeit des Preises, die Wichtigkeit beim Bauen nie den Menschen aus den Augen zu verlieren.

Vorarlberger Nachrichten, 13./14. Dezember 2008
"Eine verdiente Würdigung"

Institut für Sozialdienste, 12. Dezember 2008
"IfS und VN prämieren vorbildhafte barrierefreie Gebäude"