Zum Inhalt

Zur Navigation

Gasthaus Alpenrose - heim+müller architektur aus Dornbirn

Ebnit


Einfach, bodenständig und pur so präsentiert sich die Dornbirner Bergparzelle Ebnit den zahlreichen Wanderern und Bikern aus der Region und dem Ausland. Und genau diese Sprache spricht die Architektur des neu errichteten Anlaufpunktes für alle Erholungssuchenden, der Gasthof Alpenrose.

Ohne jegliche Dachvorsprünge erinnert das schlichte, gradlinige Bauwerk vor den schroffen Felsen der Umgebung an einen Bergkristall, gliedert sich aber durch die bewußt traditionelle Holzschindelfassade harmonisch in das Bild der lokale Bauweise.

Die Reduktion der Stilmittel an der Aussenhülle findet sich in den Innenräumen wieder. Eichenholz und eine beeindruckende Aussicht waren die bestimmenden Elemente des Entwurfes und wurden konsequent eingesetzt.

Durch die großzügige, teilweise öffenbare Verglasung des Gastraumes kann jeder Gast, unabhängig vom dem ihm zugedachten Sitzplatz, einen einmaligen Ausblick genießen und sitzt selbst weiter hinten in der ersten Reihe.
Die Bar bestimmt prominent das Zentrum des Gastraumes und ist gleichzeitig Anlaufpunkt für den Hausgast. Raumteiler-Vorhänge geben dem Wirt vor allem abends die spielerische Möglichkeit im großzügigen Gastraum privatere Nischen zu erzeugen.
Das speziell entwickelte Lichtkonzept verbannt die Hauptbeleuchtung hinter die gelochte Holzdecke, die ebenfalls die Lüftung, die Beschallung, einen Beamer und eine Leinwand für Seminare und Veranstaltungen in sich birgt.

Die Gästezimmer spiegeln ebenfalls die bereits erwähnten Qualitäten wider. Reduzierte, einfach gehaltene Zimmer mit Wohlfühlcharakter bieten eine Aussicht, die ihresgleichen sucht. Die niedrige Brüstung gibt dem Gast schon beim Aufwachen das Gefühl zwischen den Tannen der Sattelspitze genächtigt zu haben.


Presse:

Beilage Vorarlberger Nachrichten, Juli 2011: "Die neue Alpenrose"

Die neue Alpenrose (pdf)

Vorarlberger Nachrichten, Juli 2011: "Im Ebnit 'erblüht' die Alpenrose wieder"

Im Ebnit 'erblüht' die Alpenrose wieder (pdf)

Beilage Vorarlberger Nachrichten, 14. Juli 2011: "Im Ebnit erblüht die Alpenrose wieder"

Vorarlberger Nachrichten (pdf)

Dornbirner Gemeindeblatt, 15. Juli 2011: "Alpenrose in neuem Glanz"

Alpenrose in neuem Glanz (pdf)

Bauen & Wohnen, Vorarlberg 2011, "Spannungsvolle Raumbeziehungen"

Spannungsvolle Raumbeziehungen (pdf)

Bauzeit:
Mai 2009 - Mai 2010