Zum Inhalt

Zur Navigation

Inventus Engineering - heim+müller architektur aus Vorarlberg

St. Anton im Montafon


Für ein mittelständisches Unternehmen im Bereich Mechatronik wurde in Sankt Anton im Montafon ein zweigeschossiger Neubau mit modernen Büro, Labor- und Werkstatträumen errichtet. Das neue Firmengebäude mit einer Nutzfläche von ca. 200 m² befindet sich auf einem großzügigen Hanggrundstück mit Möglichkeit zur Erweiterung in unmittelbarer Nähe der Kirche zum Heiligen Antonius und fügt sich ohne große Geländeveränderungen harmonisch in die Umgebung ein. Die Erschließung erfolgt über eine kurze platzsparende Zufahrt auf der Erdgeschossebene von der Bundestrasse aus. Über das zentral gelegene Treppenhaus kommt man in die Laborräume im Erdgeschoss sowie ins Obergeschoss mit einem Großraumbüro und Besprechungsräumen. Ein sogenannter Fallschacht für diverse Experimente kann später als Liftschacht genutzt werden. Die Beheizung erfolgt über Erdsonde mit zusätzlicher kontrollierter Be- und Entlüftung.

 

Das massiv ausgeführte Satteldach orientiert sich mit seiner Formensprache an den umliegenden Gebäuden und dem im Montafon gebräuchlichen Baustil. Der kompakte Massivbau mit hinterlüfteter Fassade im Obergeschoss aus RAL beschichteten Aluminiumpaneelen liegt in Gefahrenzone 2 und wird hangseitig entsprechend den allgemeinen Schutzvorschriften ausführt.Durch die vertikale Gliederung der Fassadenelemente im Obergeschoss, einen umlaufenden Glasstreifen als horizontale Zäsur und einem massiven verputzten Sockel fügt sich der Neubau in Formensprache, Farbgebung und Materialität perfekt in das bestehende Ortsbild ein.

Bauzeit:
Juni 2013 - April 2014