Zum Inhalt

Zur Navigation

EFH Bösch - heim+müller architektur in Vorarlberg

Lustenau


Zwei ineinander gesteckte Körper trennen auch optisch die verschiedenen Funktionen des Hauses. Der massive Teil mit grobkörnigem Verputz beherbergt Garage, Heiz- und Abstellräume, während hinter der Naturstein-Klinkerfassade ausschließlich gewohnt wird.

Das Einfamilienhaus zeigt ein wesentliches Anliegen des Architekturbüros: die Verbindung vom Innen- zum Außenraum. Die großzügige, behagliche Terrasse ist überdacht und kann durch Screens zusätzlich geschützt werden.

Presse:
Einfamilienhäuser - besser bauen, Ausgabe 8/9 2005, "Schachtelprinzip"
Architektur und Wirtschaft (2003/2004): Geradlinige, Ressourcenschonende Architektur" - EFH Bösch

besser bauen 8/9 2005 (pdf)

Architektur und Wirtschaft (pdf)

Bauzeit:
Frühjahr - Dezember 2002