Zum Inhalt

Zur Navigation

EFH M. in H. - heim+müller architektur in Vorarlberg



Das EFH M in H ist ein aus 3 Baukörpern bestehender Komplex, dessen ältester Teil ein Bauernhaus aus dem Jahr 1618 ist.
Dieses denkmalgeschützte dreigeschossige Rheintalhaus wurde komplett entkernt und auf die bestehenden Ursprungsoberflächen zurückgeführt und mit moderner Haustechnik und Rekonstruktionsfenstern ausgestattet. In gleicher Flucht verlängert folgt der Anbau - getrennt durch einen Glastrakt in dem sich das Stiegenhaus befindet – mit reduzierter Thermoeschenlatten-Kupfer-Fassade quasi als Wirtschaftsteil, der den Kubaturen des Bestandes entspricht. Dahinter abgerückt sitzt über einen verglasten Steg verbunden der eingeschoßige neue Wohnbereich, der mit Akustik-Altholzdecke und Metallfassade eine Hofsituation mit eingebundenem Teich zwischen den drei Baukörpern bildet.

Bauzeit:
Frühjahr 2016 – Sommer 2017